Kevin allein bei VICE

23.12.2014

Pünktlich zur Weihnachtszeit hat das VICE Magazin einen Artikel aus BLOCK #1 von Leon Dische Becker zweitveröffentlicht. Warum „Kevin – Allein zu Haus“ wie Ayn Rand für Kinder ist, kann man hier lesen.

Voll auf die Presse

12.11.2014

„Vielmehr zeichnen sich die Beiträge in Wort und Bild durch ihre krude Mischung aus: Erzählungen, Kunst und Essays, die dem Feuilleton einer großen Tageszeitung zu aller Ehre gereichen würden,“ meint Manuel Niemann von „Voll auf die Presse“.

Ein Magazin ohne Rubriken und Marktforschung

07.10.2014

Der Freigeber über BLOCK.

Es ist angerichtet

15.09.2014

10479909_285145361675947_1219348336460204409_o

BLOCK im Medium

Mein Gott, Print

20.08.2014

10530499_272790299578120_4965329721329604636_o

Ein Interview in der WELT Kompakt.

We’re on the map!

11.08.2014

10313723_269146156609201_5938386703566231637_n

Danke, ZEIT Magazin!

Zwanglos Langsam

12.06.2014

10441407_250095251847625_6971377692242431797_n

Der Spiegel berichtet über BLOCK.

Interview im journalist

04.06.2014

„Mit dem Block-Magazin will Theresia Enzensberger dem Relevanzgehechel des etablierten Journalismus trotzen. Ihr Konzept verbindet Print und Online. Die Idee importierte sie aus Amerika.“

Interview in der Branchenzeitschrift „journalist“.

1000

22.05.2014

10405262_245394398984377_5086550432343250586_n

Die Tausend sind geschafft! Dass es BLOCK #1 bald auf Papier geben wird, ist einzig unseren Leserinnen und Lesern, also Euch, zu verdanken. Nun ziehen wir uns zurück und arbeiten an der nächsten Ausgabe. Anfang September können wir sie Euch dann vorstellen. Wenn man möchte, kann man die zweite Ausgabe hier auf unserer Webseite vorbestellen, man wird sich dann allerdings ein wenig gedulden müssen.

Vocer

09.04.2014

„Die journalistische Sprache ist zu unflexibel, findet Theresia Enzensberger. Mit ihrem Block-Magazin bietet sie Autoren und Künstlern jetzt die Möglichkeit, mit den etablierten Formen zu brechen.“

Ein Interview mit Mark Heywinkel auf Vocer.

BlogF

30.03.2014

Sylvia Epaillard über BLOCK:

„In Zeiten des zunehmend virtuellen Journalismus, geht Theresia einen etwas anderen Weg. Sie möchte ein eigenes Magazin drucken. Warum? Weil so viel Spannendes geschrieben wird und die klassischen Magazine diesen Inhalten nicht genug Raum geben.“

Bayern 2

26.03.2014

Thomas Palzer sagt auf Bayern 2 über BLOCK: „Hier scheint eine Zeitschrift geboren zu sein, die Dich, das denkende Wesen, ernst nimmt, statt in Dir nur die einfältige Trias von Konsument, Kunde und Melkkuh zu sehen.“

New Kids on the Block

23.03.2014

QUEMADA (The Magazine That Never Happened) über BLOCK:

„Das Block Magazin ist ein bisschen wie wir uns QUEMADA vorstellen: Es ist so intelligent wie seine Leser und es bezieht sich, wenn wir das richtig sehen, eher auf die amerikanische als die deutschsprachige Zeitschriftenkultur. Zumindest soll in Block vor allem literarische Nonfiction erscheinen, also Essays, Reportagen und Reiseberichte zu Themen wie dem urbanen Leben an Stränden, einem ironischen Umgang mit der Natur, den Grenzen der deutschen Grammatik und dem politischen Potenzial von ‚Kevin – allein zu Haus‘.“